Presse-News


Datum:

22./23.11.2017

Fußball am Buß- und Bettag: Erst gezweifelt, dann doch gespielt...

…aber das Heimspiel gegen Fehmarn gab der PTSV noch aus den Händen.

Preetz – Die Ausgangslage war denkbar schlecht, dass die nachzuholende VL-Begegnung Preetzer TSV – SG Insel Fehmarn I würde an diesem Abend des Buß- und Bettages ausgetragen. Anhaltendes Schmuddelwetter sorgte für einen aufgeweichten Rasenplatz, die mögliche Ausweichspielstätte, ein  Grandplatz...

                       

...stand weitgehend unter Wasser; die Kommentare der „alten Fußball-Hasen“ war eindeutig; da wird heute Abend wohl nicht gespielt und wenn ja, wer hat denn Lust, um 20 Uhr auf dem Sportplatz zu stehen.“ Außerdem sei ja CL-Fußball im Fernsehen…

 

                          

Aber nachdem die PTSV-Oldies, alles Ex-Aktive/Schiris/Funktionäre, ihre schon traditionelle Bußtagwanderung mit abschließendem Grünkohlessen absolviert hatten und sich am späten Nachmittag der Himmel lichtete, war es wohl eine richtige Entscheidung, auch in Richtung Fehmarn; es wird gespielt. Und es war auch absolut vertretbar, denn nach einer gemeinsamen Platzbegehung der Aktiven war die Meinung aller Beteiligten unmissverständlich, so auch die des SG-Trainers Jens Uwe Schaumann: „Gar keine Frage, der Platz ist bespielbar. Die paar weichen Stellen sind insgesamt doch unerheblich, zudem wollen wir ja auch spielen.“

Und so erlebten die rund 70 Besucher, unter ihnen auch wieder die angetreten PTSV-Oldies, einen unterhaltsamen Fußballabend, mit dem glücklichen Ende für die Gäste. Denn nach der schnellen Preetzer Führung per Elfmeter nach Handspiel (10.), die weitere Chancen ungenutzt ließen, gelang der SG kurz vor der Pause der Ausgleich und in der Schlussminute sogar noch der Siegtreffer; besser konnte der abendliche Ausflug nicht enden. Für den PTSV war‘s sicher ein Rückschlag im Bemühen, sich in der oberen Tabellenhälfte festzusetzen.

Die Torfolge im Überblick: 1:0 Rose (10./HE), 1:1 Nevers (44.), 1:2 Kock (90.).– rs