Der Vorstand informiert


Datum:

11.06.2017

Außerordentlicher Verbandstag des SHFV

Liebe Sportfreunde,

auf dem gestrigen Verbandstag wurde die neue Satzung zu neuen Führungsstruktur erfolgreich verabschiedet.

Im Folgenden der Wortlaut der offiziellen Pressemitteilung des SHFV dazu.

Sportliche Grüße

Sönke Anders, 1. Vorsitzender KFV Plön 

 

SHFV-VERBANDSTAG: NEUE FÜHRUNGSSTRUKTUR BESCHLOSSEN

Der Schleswig-Holsteinische Fußballverband (SHFV) hat eine neue Führungsstruktur. Auf dem außerordentlichen Verbandstag im Kieler "Haus des Sports" stimmten die Delegierten heute den entsprechenden Anträgen zur Umstrukturierung auf der Verwaltungsebene mit den erforderlichen Mehrheiten zu. So reduzieren sich die Verwaltungsebenen im SHFV von drei auf zwei: Nachdem die bisherige Verwaltungsstruktur das Präsidium, den Vorstand und den Beirat umfasst hatte, unterteilt sich die Führung des SHFV ab dem 1. Juli 2017 in das Präsidium und das geschäftsführende Präsidium.              

Neben dem Präsidenten Hans-Ludwig Meyer sowie den drei Mitgliedern der Geschäftsführung gehören dem geschäftsführenden Präsidium folgende sechs Vizepräsidenten an: Vizepräsident Finanzen: Stephan Grunwald (seit 04.06.2016), Vizepräsident Qualifizierung und Soziales: Uwe Döring (seit 04.06.2016), Vizepräsidentin Spielbetrieb: Sabine Mammitzsch (neu im Amt),   Vizepräsident für Zukunftsentwicklung: Tim Wind (neu im Amt), Vizepräsidentin für Jugendangelegenheiten: Kati Krohn (neu im Amt), Vizepräsident für Kreisbelange: Sönke Anders (neu im Amt).

Mit der Aufstockung von zwei Vizepräsidenten auf vier Vizepräsidenten soll den gestiegenen Anforderungen an die oberste Verwaltungsebene im Verband Rechnung getragen werden. Das Präsidium setzt sich zusammen aus: den Mitgliedern des geschäftsführenden Präsidiums, den Vorsitzenden der Kreisfußballverbände, den Vorsitzenden der Verbandsausschüsse, den Vorsitzenden des Verbandsgerichtes, dem Vorsitzenden des Ehrenrates des SHFV, dem Vorsitzenden des Ältestenrates des SHFV, den Mitgliedern der Geschäftsführung des SHFV.

Neu im SHFV ist zudem der Ausschuss für Vereins- und Verbandsentwicklung, dessen Vorsitz Martin Zucker übernimmt. Im unmittelbaren Zusammenhang dazu stehen die Vereinsberater, die ab dem 01. Juli 2017 der Optimierung der Kommunikation zwischen den Vereinen, den Kreisfußballverbänden und dem Landesverband dienen sollen.

Der Verbandstag beschloss außerdem eine neu strukturierte Aufgabenverteilung zwischen dem Landesverband und den Kreisfußballverbänden. Mit Beginn der Saison 2017/2018 nehmen die Kreisfußballverbände grundsätzlich nur noch die Kernaufgaben des Spielbetriebs wahr. Die Bereiche Freizeit- und Breitensport, Schulfußball, Ehrenamtsförderung sowie die Umsetzung sozialer Themen werden künftig landesweit durch den SHFV organisiert.