Presse-News


Datum:

09./10.06.2018

Aufstieg LL: Aus..., TSV Plön bleibt Verbandsligist.

Flensburg/Plön – Es war eine Reise in den hohen Norden, die Spieler, Trainer  und Anhang des TSV Plön mit eher gedämpftem Optimismus verband. Bei der IF Stjernen Flensborg musste unbedingt gewonnen werden und das auch noch mit einem deutlichen Ergebnis und sie benötigten Schützenhilfe der Konkurrenz.

Aber die Hoffnung war vergeblich, mit der 1:2-Niederlage (0:0) in Flensburg und dem Remis in Hohenwestedt schließen die “Blues“ diese einfache Runde mit vier Vizemeistern der Verbandsligen als Letzter dieses Rangkings ab. Ein einziger Teilerfolg im ersten Heimspiel, nur zwei erzielte Tore insgesamt; zu wenig, um sich gegen diese Mitbewerber durchzusetzen. So werden die Plöner in der kommenden Saison weiter in der Verbandsliga spielen.

Eine Stunde lang sah es aus, als sollten in Flensburg gar keine Tore fallen und dann erzielte Jan Lukas Meyer für die Plöner auch noch die 1:0-Führung (59.). Aber der Gastgeber kam zurück, egalisierten zehn Minuten später und ihr Torschütze Sekowski war dann auch noch für den 2:1-Siegtreffer zuständig (82.). Im Parallelspiel trennten sich MTSV Hohenwestedt und Büchen-Siebeneichener SV 1:1, ein Resultat, dass dem MTSV den Aufstieg bescherte.

Hier noch die Abschlusstabelle dieser Runde, wobei die beiden ersten Teams aus dieser Vierergruppe ganz sicher in die Landeliga aufsteigen: 1. IF Stjernen Flensborg (6 Punkte/6:6 Tore), 2. MTSV Hohenwestedt (5/7:4), 3. Büchen-Siebeneichener SV (4/5:3), 4. TSV Plön (1/2:7). – rs