Presse-News


Datum:

29.08.2018

Vorschau 31.08. - 02.09.: Bleibt TSV Plön in der Erfolgsspur...

…Dobersdorfer SV ein unbequemer Gegner. PTSV in Schinkel zum Siegen „verdammt“.

Kreis Plön – Die Mannschaften der VL-Ost/KL-O absolvierten weitgehend ihre fünf Spieltage, starten am letzten Augusttag und Anfang September ins zweite Drittel der Hinrunde, mit je einer Begegnung wird am Freitagabend in Plön und Oldenburg dieser 6. Spieltag eröffnet.

VL-Ost: Unangefochten wird diese Liga vom TSV Plön angeführt, der aus den fünf Begegnungen jeweils als Sieger den Platz verließ (15 Punkte/16:4-Tore). Es wird schwer zu glauben, dass sich die „Blues“ am 6. Spieltag von diesem Kurs werden abbringen lassen, wenn sie am Freitagabend zu Hause ab 19.30 Uhr auf den Dobersdorfer SV treffen (4 Punkte/3:9-Tore). Aber ganz so leicht wird es nicht, hatten sich beide Teams in Pokal- und Ligaspielen oft sehr enge Matches geliefert. Interessant ist auch, wie sich die nächsten Verfolger der Plöner aus Kronshagen, Dänischenhagen und Laboe weiter „in Szene“ setzen.

Eine ganz andere Gemütslage treibt die Mannschaften am Tabellenende um, wie etwa den Preetzer TSV, der nach seinem Auftaktsieg gegen Fehmarn viermal in Folge als Verlierer vom Platz ging, zuletzt 0:6 dem TSV Kronshagen unterlag. Als Gast des 1. FC Schinkel, der sogar 1:9 gegen Rot-Schwarz Kiel verlor, sollte die junge Mannschaft aus Preetz alle Möglichkeiten ausschöpfen, um den Makel des „ständigen Punktelieferanten“ abzuschütteln.

KL-O: Wird die VL-Ost von einem Team aus dem KFV Plön angeführt, sind es Ostholsteiner Teams, die auf den ersten drei Positionen der Kreisliga-Tabelle „Platz“ genommen haben, ganz vorne der TSV Gremersdorf. Und da wollen und können die TSV-Spieler nach diesem Spieltag auch bleiben, denn ihnen droht kaum Ungemach von der BCG Altenkrempe. Der Vorletzte der Tabelle reist mit nur einem Zähler an, da dürfte die Rolle des Favoriten klar verteilt sein. 

Überrascht hatten am vergangenen Wochenende aber zwei Mannschaften aus dem Kreis Plön. Das 0:1 der als unbesiegter Spitzenreiter angereisten Probsteier SG beim SV Neukirchen und ein 12:0 der SG Kühren zu Hause gegen die BSG Eutin war in dieser Form niemals eingeplant gewesen. Nun sollen sicher Taten folgen, um sich zu rehabilitieren (PSG) bzw. einen ähnlich grandiosen Auftritt hinzulegen. Ob das der SG Kühren in Kaköhl gelingt?!

Alle Spielansetzungen der VL/KL sind unter www.fussball.de zu finden. – rs