Presse-News


Datum:

06.01.2019

4. Hallen-Masters/Finaltag: And the winner is...

…wieder einmal der ASV Dersau. Vorjahressieger PSG 2012 mit 2:0 besiegt. PTSV nach 9m-Schießen Dritter.

Plön – Nach Vor- und Zwischenrunde am gestrigen Samstag und am heutigen Sonntagvormittag ist diese 4. Auflage des Hallen-Masters im KFV Plön am späten Sonntagabend in der Plöner Schiffsthalhalle wieder einmal mit einem Sieg des ASV Dersau zu Ende gegangen, der nach Erfolgen 1997 und 2007 in der Plöner Halle lange warten musste, um sich als Masters-Sieger feiern zu lassen. Dersau besiegte im Endspiel Vorjahressieger Probsteier SG 2012 nach Treffen von Phillip Popall (14.) und Simon Biss (17.) mit 2:0 und feierte den Erfolg noch ausgiebig in der Halle.

                             

Foto: JUbel im Team des ASV Dersau, das auch die Glückwünsche des Plöner Kreispräsidenten Stefan Leyk (links)und des KFV-Vorsitzenden Söne Anders (rechts) entgegen nahm.

Ein verdienter Erfolg, stellten die Dersauer das Erfolg orientiertere Team, das mit einem 2:0-Halbfinalerfolg gegen den SV Fortuna Bösdorf...

               

Foto: Hohe Zweikampfbereitschaft im Halbfinale, v. links: Dersaus Zymberi und Schümann von der PSG.

...ins Finale einzog. Im zweiten Halbfinale hatte die PSG 2012 den Preetzer TSV beim 6:0 regelrecht entzaubert, zog mit diesem Auftritt als leichter Favorit ins Endspiel ein, wurde dieser Rolle aber nicht ganz gerecht.

                                                                

Foto: Glückwünsche von Anders und Leyk gab es auch für den Finalisten aus der Probstei.

Aber der PTSV hatte sich gut erholt, ging konzentriert das 9m-Schießen an und entschied die Auseinandersetzung um Rang drei gegen den SV Fortuna Bösdorf „vom Punkt“ mit 5:4 für sich.

Insgesamt besuchten wieder rund 800 Zuschauer an den Veranstaltungstagen das Hallenturnier, das sich weiterhin am Jahresbeginn großer Beliebtheit erfreut. Etwas getrübt ist allerdings die Stimmungslage bei den Organisatoren, dem SV Fortuna Bösdorf als Ausrichter, dem KFV-Spielausschuss als Mitveranstalter, die zunehmend ein Desinteresse der Vereine beklagen; in diesem Jahr nahmen von 25 Ligamannschaften im KFV Plön nur 19 teil. „Wir überlegen und planen damit, zu kommenden Turnieren Vereine aus der Nachbarschaft einzuladen, die politisch dem Kreis Plön angehören, wie aus Laboe, Heikendorf, Schönkirchen und Klausdorf oder aus Wankendorf, Bönebüttel-Husberg und Bokhorst“, ließ sich Michael Reich als Spielausschussobmann im KFV Plön noch am Abend in Plöner Halle entlocken.

Mehr Informationen zu diesem Turnier gibt es unter: hkmliga.de.tl und fupanet.de – rs