Presse-News


Datum:

09./10.03.2019

VL-/KL-Ost: Stein egalisierte 0:2-Rückstand beim Tabellenführer.

Dobersdorf gleich 5:0-Gewinner gegen Schinkel. KL: Lütjenburg überzeugte in Neustadt.

Kreis Plön – Von fünf Ansetzungen sind in der VL-Ost am Samstag nur zwei Spiele ausgetragen worden und da überraschte der TSV Stein mit einem 2:2 beim Spitzenreiter SVE Comet Kiel. Dabei gelang es dem Gast sogar, einen 0:2-Rückstand zu egalisieren.

Torlos ging es noch in die Pause, dann schoss sich die SVE Comet vermeintlich auf die Siegerstraße. Das 1:0 fiel gleich nach dem Wiederanpfiff durch Robin Ziesecke (47.), Janneck Rassmanns legte das 2:0 nach einer Stunde nach; war’s das schon? Mitnichten, denn Dennis Lühr ließ den TSV-Anhang mit dem Anschlusstor (66.) wieder hoffen. Turbulent ging es dann zehn Minuten später zu. Erst gab es eine Rote Karte für den Gastgeber, dazu Strafstoß für Stein, den Felix Wagner souverän vollstreckte (77.). Mehr ging dann aber nicht, dieser Teilerfolg dürfte beim TSV Stein allerdings wie ein Erfolg gefeiert worden sein.

Im zweiten Spiel gewann der FC Kilia Kiel mit 1:0 gegen die SG Insel Fehmarn, den Treffer des Tages erzielte Sentürk (45.).

Gleichviel Begegnungen sollten in der KL-Ost ausgetragen werden, immerhin sind drei gespielt worden. Dabei fuhr der TSV Lütjenburg einen großartigen Auswärtssieg ein, gewann mit 4:1 beim TSV Neustadt und verbesserte sich vorerst auf Rang vier. Alle fünf Treffer fielen erst in der zweiten Halbzeit, die Torfolge: 0:1 Abel (55.), 0:2 Hillers (65.), 0:3 Abel (76.), 0:4 Hillers (83.), 1:4 Tegler (83.).

Weiter spielten: TSV Heiligenhafen - BSG Eutin 2:1, SVG Pönitz - BCG Altenkrempe 4:0.

Die Ergebnisse der heutigen Ansetzungen:

                               

Foto: Die Dobersdorfer setzten dem Gast schon bei der Ballannahme zu, erlaubten dem FC kaum Entfaltungsmöglichkeiten.

VL: Eutin 08 II - TSV Malente 3:2, Dobersdorfer SV - 1. FC Schinkel 5:0, die Tore erzielten: Schnoor (2), B. und N. Matthies, Luber.

KL: FC Riepsdorf - SC Kaköhl 3:1, für Kaköhl traf Hartmann (86.).– rs