Presse-News


Datum:

12.05.2019

VL-/KL-O am Sonntag: PTSV schafft nur 0:0 in Malente.

PSG erneut in Torlaune.

Kreis Plön – Nur eine Partie stand in der VL-Ost für den heutigen Sonntag auf dem Spielplan, in der es aber nur ein mageres 0:0 zwischen dem als Absteiger feststehenden TSV Malente und dem noch nicht gesicherten Preetzer TSV gab.

Ganz anders der Auftritt der zehn KL-Mannschaften; in fünf Begegnungen sind insgesamt 30 Tore erzielt worden, die meisten im Spiel der Probsteier SG 2012 gegen den TSV Heiligenhafen. Beim 8:0 trafen A. Mehanovic (3), Ballhorn und Stahl (je 2) sowie Helms. Da im Topspiel zwischen der TSV Gremersdorf und der SVG Pönitz (Tabellenführer) kein Gewinner ermittelt wurde (2:2), besteht für die PSG zwei Spieltage vor Saisonende durchaus noch die Chance, zu Hause am letzten Spieltag mit einem Sieg gegen Pönitz doch noch Meister zu werden; so richtig glauben mag man in Schönberg nicht daran.

                             

Foto: Hier kann TSVH-Kapitän Jan Aepinus gegen den PSG-Doppeltorschützen Florian Stahl grad noch klären.

Weiter spielten: BCG Altenkrempe – VfL Schwartbuck 2:2, TSV Lütjenburg – TSV Lensahn 1:6, BSG Eutin – FC Riepsdorf 6:1.

Vorankündigung: Am kommenden Dienstag, 14. Mai, werden zwei VL-Spiele nachgeholt, 19 Uhr: TSV Malente – SVE Comet Kiel, TSV Plön – ASV Dersau, ein Spiel, in dem die Plöner Revanche nehmen können für die 1:4-Pokalpleite beim Finale in Dersau. – rs