Presse-News


Datum:

05.06.2019

Abschiedsspiel: Nihad Mehanovic geht...

…und meldet sich bei der PSG II auf Kreisebene zurück.

Schönberg – Auf den Fußballplätzen im Kreis Plön gehört Nihad Mehanovic (45) in den letzten zwei Jahrzehnten zu den auffälligsten Spielern. Nach seinem Wechsel vor zwei Jahren vom VfL Schwartbuck, dem er seit 2001 angehörte, dem er sehr dankar und weiterhin verbunden ist, ging er zur Probsteier SG 2012, um an der Seite seines Sohnes Azem (24) um Punkte zu spielen. Vor wenigen Tagen noch im Relegationsspiel gegen Inter Türkspor Kiel II, Aufstieg zur Verbandsliga. Aber nach der 2:3-Heimniederlage (Hinspiel 2:2) gibt es zwar noch vage Hoffnungen, über andere Modelle den Kielern zu folgen und doch noch aufzusteigen…; aber abwarten ist die aktuelle Parole in Schönberg.

Egal, für Nihad Mehanovic wird nach 18 Jahren Kreisliga-Fußball mit über 400 Einsätzen und mehr als 250 erzielten Toren Schluss sein; allerdings nur mit dem Ligafußball. Mehanovic: „Es ist genug in dieser Liga, das wird mir alles ein wenig zu schnell, das können andere besser machen.“ Er werde sich in der II. Mannschaft (A-Klasse) als Spielertrainer engagieren und dem Trainerkollegen Karim Youssef den einen oder anderen Spieler für Ligaeinsätze „an die Hand“ geben. 

                                           

Foto: Sind weiter Trainer für die PSG 2012, gehen allerdings getrennte Wege, KarimYoussef und Nihad Mehanovic (v. links).

Nun freut sich der aus Bosnien stammende Nihad Mehanovic am Freitagabend, 7. Juni, Anstoß 19 Uhr, auf dem „Albert-Koch-Platz“ in Schönberg in seinem Abschiedsspiel mit „seinem Team“ und Gastspielern aus dem ganzen Kreis als Gegner in einer hoffentlich recht unterhaltsamen Begegnung von dieser für ihn zu großen Bühne zu verabschieden. Zusagen erteilten Spieler aller höheren Ligen im SHFV. Betreut wird das Team „Mehanovic“ von Holger Znaniewicz und Michael Reinke, die Gästeauswahl von Karim Youssef und Ismet „Isi“ Nac. Freunde des „gepflegten“ Amateurfussballs werden an diesem Abend sicher auf ihre Kosten kommen. – rs